Dieser Browser wird von der Website nicht mehr unterstützt. Für ein besseres Einkaufserlebnis nutzen Sie bitte einen anderen Browser wie zum Beispiel Chrome , Firefox oder Edge .

Klappenbeschläge




Klappenbeschläge

Selbst große und schwere Klappen lassen sich mit dem passenden Klappensystem leicht bewegen. Klappen sorgen für Bewegungsfreiheit bei offen stehenden Fronten. Mit den passenden mechanischen oder elektrischen Bewegungstechnologien sind auch grifflose Klappen leicht bedienbar. Richtig eingestellt bleibt die Klappe durch stufenlosen Stopp in jeder gewünschten Position stehen - und ist somit zum Schließen stets wieder gut erreichbar.

Zu dem umfangreichen Thema Klappenbeschläge gehören auch Klappenstützen zum Beispiel für Oberschränke oder der Hochschwenkbeschlag beziehungsweise Hochlift-Beschläge für Möbelklappen.

Warum Hochklapp-Beschläge für Oberschränke?


Diese Frage betrifft vor allem die Küchenzeile. Aufgrund der Anbringung der Oberschränke in Kopfhöhe sind dort übliche Schwenktüren oftmals sehr unpraktisch. Mithilfe von Hochlift- beziehungsweise Hochfalt-Beschlägen lassen sich die Türen nach oben hin öffnen. Die gute Nachricht ist dabei, dass die Klappe nicht die ganze Zeit hochgehalten werden muss, weil diese Beschläge mit einem einfachen Mechanismus ausgestattet sind, der diesen Job für Sie zuverlässig übernimmt.

Funktionsprinzip eines Hochfalt-Beschlages


Zugrunde liegt dabei das Hebelprinzip. Anders als die üblichen Türscharniere, die das Schwenken in horizontaler Richtung ermöglichen, ist der Hochlift-Beschlag in der Vertikalen beweglich, sodass die Öffnung der Schranktür nach oben hin erfolgt. Je höher ein Schrank angebracht ist, desto vorteilhafter ist diese Variante der Türöffnung, da so gewährleistet werden kann, dass keine Türklappe in Kopfhöhe in den Raum hineinragt. Diese Art von Beschlägen kommt heute ohne weitere Stege oder Traversen aus, sodass die gesamte innere Schrankbreite uneingeschränkt genutzt werden kann.

Was genau zeichnet eine Klappenstütze aus?


Während wie soeben beschrieben der Hochlift-Beschlag eine Türöffnung nach oben hin gewährleistet, funktioniert der Klappenhalter in der entgegengesetzten Richtung, mit ihm lassen sich Schranktüren nach unten hin öffnen und halten. Anwendungsbeispiele dafür wären das Sideboard und der „Sekretär“, der früher in Mode war. Die große, horizontal zu öffnende Klappe diente zugleich ganz praktisch als kleiner Schreibtisch.

Bei der Verwendung des Hochschwenkbeschlags ist zu beachten, dass er sich in erster Linie für diese Materialien eignet:

  • Massivholz
  • Furniertes Holz
  • Aluminiumprofile
    Auch Letztere sollten eine Mindeststärke von 19 Millimetern aufweisen. Die maximale Klappenkraft der heute üblichen Systeme ist meistens mit 18 Kilogramm angegeben. Insofern darf die zu haltende Tür durchaus auch mal etwas massiver und schwerer sein.

    Ist es auf Dauer nicht zu anstrengend, die Türen nach oben zu öffnen?


    Ein gutes System ist stets mit einer leichtgängigen, zuverlässigen und arretierenden Mechanik ausgerüstet. Bei den hochwertigeren Varianten sorgt eine Gasdruckfeder für eine angenehme Kraftunterstützung. Viele kennen dieses Prinzip von der Motorhaube eines modernen Kraftfahrzeugs. Da genügt ein kurzes Anheben und schon öffnet sich die Motorhaube oder eben die Schranktür ganz automatisch.

    Der Schließvorgang wird ebenfalls durch die Mechanik unterstützt und ist daher überaus einfach zu bewerkstelligen. Die sogenannten Silent Systeme ermöglichen einen halbautomatischen Einzug und ein geräuschloses Schließen.