Balkenschuhe




Balkenschuhe

Handwerker und andere professionelle Anwender nutzen für Decken aus Holzbalken spezielle Balkenschuhe. Diese Holzverbinder ersetzen vielerorts die konventionellen Zapfenverbindungen.

Balkenschuhe: Wichtigste Informationen

Als Balkenschuhe bezeichnet man u-förmige Stahlblechformteile mit zwei Winkeln. Mit ihrer Hilfe können Deckenbalken (Nebenträger) an anderen Balken und an der Wand (Hauptträger) befestigt werden. Balkenschuhe ersetzen die in der Befestigungstechnik gängige Zapfen-Kamm-Kombination. Die metallenen Holzverbinder ermöglichen verglichen mit den herkömmlichen Verbindern bei gleichem Querschnitt größere Stützweiten. Sie sind in mehreren Größen und Ausführungen erhältlich und werden entsprechend der Balkenstärke gekauft. Außerdem gibt es die praktischen metallenen Holzträger in einer innen und einer außen anliegenden Ausführung. Innen anliegend bedeutet, dass die vorgelochten seitlichen Befestigungslaschen nach innen zeigen. Diese Modelle können nahezu unsichtbar befestigt werden. Metallträger, die außen fixiert werden, sind nach außen gewinkelt. Zur Montage an Holzbauteilen verwendet man entsprechend der DIN 1052 Kammnägel. Achten Sie beim Kauf Ihrer Balkenschuhe bitte auf die Herstellerangaben bezüglich der Tragfähigkeit und Holzfestigkeit. Ist beispielsweise eine Festigkeitsklasse von 350 kg/m³ erforderlich, können Sie sie für Pfosten und Balken aus Vollholz (KVH) verwenden.

Einsatzgebiete der Balkenträger

Balkenschuhe können überall genutzt werden, wo mit Vollholz gebaut wird. Mithilfe der Holzverbinder befestigt man Holzbalken an Holz, Stahl, Mauerwerk und Beton. Sie fixieren die Nebenträger an den Hauptträgern. Balkenträger können außerdem zur Montage senkrechter Holzpfosten genutzt werden. Die Metallteile werden insbesondere für Wintergärten, Pergolen, Carports und Gartenhäuser aus Holz verwendet. Ihr Einsatz bietet sich an, wenn Sie nach einer Alternative zu den herkömmlichen Holzverbindern suchen. Und wenn Balkenschuhe in Bereichen eingesetzt werden sollen, in denen die üblichen Holzverbindungen nicht anwendbar sind (Treppenaugen).

Vorteile der Metallformteile auf einen Blick

Anwender profitieren beim Kauf der Balkenträger von zahlreichen Vorteilen. Sie

  • ermöglichen eine vollständige Ausnutzung des Holzquerschnitts
  • können innerhalb kürzester Zeit fixiert werden
  • lassen sich problemlos über Kopf befestigen
  • sind aus feuerverzinktem Stahl gefertigt, der vor Korrosion schützt
  • haben bei zweiachsiger Verwendung eine hohe Stabilität
  • verfügen über eine Zulassung für den Quereinbau (Europäische Technische Zulassung)
  • halten höchste Belastungen aus

Balkenträger montieren

Möchten Sie Ihre Balkenschuhe anbringen, fixieren Sie sie mit Muttern, Unterlegscheiben und Kammnägeln. Um eine noch größere Stabilität zu erreichen, gießen Sie die Fugen zwischen Balkenende und senkrechter Struktur mit flüssigem Mörtel aus. Ist er vollständig ausgehärtet, können die Balkenschuhe belastet werden. Die Fuge ist dann so tragfähig wie ein bewehrtes Betonteil. Achten Sie bitte bei der Befestigung Ihrer Balkenschuhe darauf, dass Sie keine Torsion auf den Hauptträger ausüben. Nageln Sie außerdem alle Lochungen aus.