Verglasungsklötze




Verglasungsklötze, klein, nicht sichtbar, groß in der Wirkung

Jedes private und öffentliche Gebäude hat kleinere oder auch größere Fenster. Die Scheiben dieser Fenster müssen gut und sicher in den Fensterrahmen sitzen, gut abdichten und außerdem kleine örtliche Verschiebungen infolge Wärme- und Kälteeinwirkung vollziehen können. Verglasungsklötze sorgen nicht nur für eine gute und sichere Auflage der Scheibe, sondern bewirken auch, dass alle geforderten Dicht- und Dämmeigenschaften erfüllt werden.

Lassen Sie sich von den hervorragenden Eigenschaften dieser kleinen Verglasungsklötze überzeugen.

Kein Fensterrahmen ohne Verglasungsklötze

Distanzklötze sind an ihrer Oberseite mit Rillen und Vertiefungen ausgestattet, welche der Glasscheibe an deren Kante einen besseren Halt verleihen. Die Unterseite hat dagegen Stege, zwischen denen sich Hohlräume bilden. Stege und Hohlräume sorgen für eine gleichmäßige Lastverteilung der gesamten Scheibe. Die Hohlräume sind außerdem gut geeignet, um bei der Fertigung der Fenster überschüssigen Kleber aufzunehmen. Verglasungsklötze in Fenstern haben eine doppelte Funktion. Zum einen sorgen sie für einen festen Sitz der Scheibe im Rahmen. Zum anderen verhindern diese elastischen Teile, dass sich die Scheibe bei Temperaturschwankungen verspannt und bricht.

Glasklötze, Distanzklötze, verschiedene Ausführungen

Glasklötze müssen temperaturbeständig und widerstandsfähig sein. Sie sorgen als elastische Abstandshalter zwischen Glasscheibe und Fensterrahmen für eine gewisse Bewegungsfreiheit der Scheibe, welche durch Wärme- und Kälteeinwirkung entsteht. Distanzklötze werden bedarfsgerecht in verschiedenen Stärken und verschiedenen Farben hergestellt. Jede Klotzstärke erhält dabei eine ganz bestimmte Farbe. Es besteht folgende Zuordnung:

  • Stärke Farbe
  • 1 mm Weiß
  • 2 mm Blau
  • 3 mm Rot
  • 4 mm Gelb
  • 5 mm Grün
  • 6 mm Schwarz Ein wichtiger Punkt, der unbedingt beachtet werden muss, ist die Verträglichkeit zwischen Verglasungsklötzen und Dichtstoffen. Verglasungsklötze sollten kein Styrol oder andere Füllstoffe enthalten, welche als Weichmacher dienen. Derartige Füllstoffe könnten bewirken, dass die Glasscheiben erblinden.

    Fazit

    Damit Fensterrahmen zugleich temperaturbeständig und widerstandsfähig sein können, ist die Verwendung von elastischen Glasklötzen aus Kunststoff unerlässlich. Glasklötze bewirken eine gewisse notwendige Distanz zwischen Glasscheibe und Rahmen. Dieser Zwischenraum lässt kleine örtliche Verschiebungen der Scheibe zu, die durch Temperaturschwankungen entstehen. Darüber hinaus haben diese Distanzklötze bei Windeinwirkung auf das Fenster eine dämpfende Wirkung auf die Scheibe und verhindern so, dass die Scheibe in Schwingungen gerät.

Verglasungsklötze sind durch ihre dämpfenden Eigenschaften unverzichtbare Elemente für jedes Fenster.