Um Einbrechern das Handwerk zu legen, braucht es keine Komplettsanierung des Hauses. Auch mit kleineren Investitionen kann man sich dem Thema Einbruchschutz widmen. Der Zuschuss durch die KfW ist ein Grund mehr das Zuhause gegen Einbruchsversuche zu schützen. Jetzt wurde der Mindestinvestitionsbeitrag sogar gesenkt. Schon ab einem Ausgabenvolumen von 500€ fördert die KfW den Einbruchschutz mit 10% der investierten Mittel. Bis zu 1.500€ können durch das Förderprogramm bezuschusst werden.

Wer das Haus mit einbruchhemmenden Maßnahmen umbauen will, hat viele verschiedene Möglichkeiten der Sicherungstechnik. SEEFELDER bietet ein großes Spektrum an Sicherheitstechnik an.

Zuschuss für den Einbruchschutz - Alarmfenstergriff

Alarm- und Klimafenstergriff

Für den Türspion bekommen Sie von der KfW einen Zuschuss für Einbruchschutz

Elektrischer Türspion

Für den Panzerriegel bekommen Sie von der KfW eine Einbruchschutz-Förderung

Panzerriegel

Auch Zusatzschlösser werden von der KfW gefördert

Zusatzschlösser

Einbrecher lassen sich oftmals schon vom Einbruch abschrecken, wenn die Tür zusätzliche Sicherheitsvorrichtungen wie Zusatzschlösser oder Panzerriegel aufweist. Fenstertüren können mit dem Alarm- und Klimafenstergriff von sLINE geschützt werden. Denn dieser gibt zur Alarmierung einen hohen Ton von sich, sobald der Sensor Erschütterungen am Fenster wahrnimmt. Einige Fenstergriffe haben somit den gleichen Effekt wie Alarmanlagen, die weitaus teurer und aufwendiger in der Anschaffung sind.

Förderzuschuss der KfW beantragen

Um eine Förderung zu erhalten, müssen Sie die geplanten Maßnahmen zum Einbruchschutz als Antrag einreichen. Vorher sollten Sie sich also genau überlegen, welche Vorkehrungen Sie treffen möchten. Der Förderantrag kann dann einfach online im KfW-Zuschussportal eingereicht werden. Sobald Sie die Freigabe erhalten, können Sie mit dem Nachrüsten beginnen.

Als Mieter sollten alle Veränderungen mit dem Vermieter abgesprochen werden.

Planen Sie die Maßnahmen zum Einbruchschutz im Voraus, um die Förderung zu erhalten

Welche Sicherheitstechnik wird bezuschusst?

Die KfW fördert verschiedene Einzelmaßnahmen zum Einbruchschutz. Das können kleinere Veränderungen wie Türspione, Bewegungsmelder oder Alarmfenstergriffe sein. Aber natürlich werden auch Türzusatzschlösser, Kamerasysteme oder der Einbau einbruchhemmender Wohnungs- und Haustüren bezuschusst. Je höher die Widerstandsklasse, desto höher auch der Einbruchschutz.

Sind die Umbauten abgeschlossen, reichen Sie die Rechnungen im Zuschussportal ein und erhalten den beantragten Zuschuss.

Möchten Sie Ihr Zuhause altersgerecht und energieeffizient umbauen? Auch hierfür gibt es Förderungen durch die KfW. Hier erfahren Sie mehr.